Navibutton
Ausbau Amtsgarten und Kirchenbrink
Drucken
Conterra
Conterra Planungsgesellschaft mbH
Harzburger Straße 24
D-38871 Ilsenburg
Tel.: +49 39452 84193
Fax: +49 39452 84194
www.conterra-goslar.de
conterra@t-online.de
Conterra Planungsgesellschaft mbH
Karsten-Balder-Stieg 9
D-38640 Goslar
Tel.: +49 5321 21205
Fax: +49 5321 29563
www.conterra-goslar.de
conterra@t-online.de

TIEFBAUPLANUNG - Projekt
Ausbau der Straßen „Amtsgarten“ und „Kirchenbrink“ in Bad Harzburg

  • Durchlässe

PROJEKTBESCHREIBUNG

Der Ausbau der Straßen „Amtsgarten“ und „Kirchenbrink“ erfolgte in einer Breite zwischen 4,75 – 5,0 m als niveaugleiche Mischfläche. Mit dem grundhaften Ausbau der Straßen „Amtsgarten“ und „Kirchenbrink“ wurde die Erneuerung des Durchlasses im „Kirchenbrink“ und der Brücke im „Amtsgarten“ der Gläsecke sowie die Erneuerung der vorhandenen Regen- und Schmutzwasserkanäle einschließlich Hausanschlussleitung erforderlich. Die Stadtwerke Bad Harzburg GmbH haben die Wasser- und Gasleitung und nach Bedarf Hausanschlüsse mit erneuert.

Brückenbauwerk über den Mühlengraben
Im Zuge des Ausbaus wurde die Brücke über den „Mühlengraben“ durch Stahlbeton-Rahmenprofile mit einer lichten Höhe von 1,0 m und einer lichten Weite von 3,00 m hergestellt. Die Nutzbreite der Brücke beträgt 6,5 m. Die Auslegung der Tragfähigkeit erfolgte für die Brückenklasse 60/30. Die Ausbildung einer ökologischen Sohle wurde aufgrund einer stetigen Wasserführung erforderlich.

Durchlass Gläsecke
Im Zuge des Ausbaus wurde der Durchlass für die „Gläsecke“ durch Stahlbeton-Rahmenprofile mit einer lichten Höhe von 1,0 m und einer lichten Weite von 1,75 m hergestellt. Die Nutzbreite der Brücke beträgt 8,0 m. Die Auslegung der Tragfähigkeit erfolgte für die Brückenklasse 60/30. Die Ausbildung einer ökologischen Sohle wurde aufgrund einer stetigen Wasserführung erforderlich.

Aufgrund der innerörtlichen Lage der Straßen „Amtsgarten“ und „Kirchenbrink“ waren Festlegungen für eine Entwurfsgeschwindigkeit oder von linienbestimmenden Trassierungselementen nicht erforderlich. Vorgaben für die Trassierung ergaben sich daher lediglich aus den Randbedingungen mit Anordnungen von befahrbaren Mischflächen und der erforderlichen Anpassung zu den angrenzenden Grundstücken.

Aufgrund der Bedeutung der Straßen „Amtsgarten“ und „Kirchenbrink“ waren die Fahrbahn bzw. Mischflächenbreiten so zu bemessen, dass die Gesamtverkehrsanlage heutigen und zukünftigen Infrastrukturanforderungen gerecht wird. Dies bedeutet für die Fahrbahn eine Grundbreite von mind. 4,75 m gem. den Empfehlungen für die Anlage von Erschließungsstraßen - EAE 85/95 - die den Begegnungsfall Lkw/Pkw gestattet.

PROJEKTDATEN

Bauherr

Stadt Bad Harzburg
Stadtwerke Bad Harzburg

Bauzeit

April 2009 – Oktober 2009

Baukosten

ca. 570.000 €

Leistung

Phase 1-9, örtliche Bauüberwachung und Entwurfsvermessung

Projektleitung

Conterra Planungsgesellschaft mbH
Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. S. Teuber
Karsten-Balder-Stieg 9
38640 Goslar
Tel.: 05321/21205

Drucken